+++ Grüne versagen vollkommen, über 100 Tote +++

Vorwarnungen waren exakt, doch wo waren der Katastrophenschutz?
Fachleute sind sich einig, der Großteil der Opfer hätte vorab evakuiert und gerettet werden können.
In “sage-und-schreibe ” 10 Bundesländern stellen die Grünen einen Umweltminister, Sie haben sich die moralische Hybris unter die Fahne geschrieben, der Natur und dem Menschen zu einer Art universeller Humanität verhelfen zu wollen und strebten doch vor allem nach persönlicher Macht.
In 11 Bundesländern haben ihnen die Menschen vertraut und sind schwer enttäuscht worden!
Dabei ist die Misere um die katastrophale Lage der Zusammenarbeit von Umwelt und Innenministerium seit Jahren bekannt. So versprach man in Bayern: ” “Ein entsprechendes Ausbildungskonzept Hochwasserschutz und Deichverteidigung wird derzeit von Innenministerium und Umweltministerium erarbeitet. ” Was deutlich macht, dass man im Katastrophenschutz sich seiner Verantwortung zur Zusammenarbeit bewußt ist.
Doch warum versagen diese Beziehungen immer wieder?
Wir fragen: Welche Maßnahmen haben die Grünen-Umweltministerien ergriffen, die in Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Thüringen und den übrigen Ländern mit den Innenministerien und den Landratsämtern den Katastrophenschutz mit zu organisieren haben?
Der Katastrophenschutz beklagt seit Jahren mangelhafte Ausstattung und fehlende Gelder!
Warum werden diese gravierenden, bekannten Probleme nicht gelöst?
Schluß mit dem Müll, rein ideologischer Vorstellungen von “Weltenrettung”!
Es wird Zeit, dass der deutsche Bürger wieder im Zentrum politischen Handelns steht.
Deshalb: AFD WÄHLEN!
Deutschland, aber normal!