Siegbert Droese: Serbien blamiert die EU bis auf die Knochen

Serbien impft jetzt auch noch Ausländer aus den Nachbarstaaten Bosnien-Herzegowina, Nordmazedonien und Kroatien. Impfwillige können sich den Impfstoff aussuchen und einen Wunschtermin wählen.

Dazu äußert sich der Leipziger AfD-Bundestagsabgeordnete im EU-Ausschuss Siegbert Droese:

“Jetzt impft Serbien auch noch Bürger aus Bosnien, Nordmazedonien und dem EU-Staat Kroatien. Tausende Impfwillige fahren nach Serbien und werden geimpft. Das geht nicht zuletzt durch den reichlich vorhandenen Impfstoff aus Russland und China. Derweil streiten sich die EU-Länder um die raren Dosen und der zuständige EU-Kommissar Breton meint, dass die EU Sputnik V nicht brauche. Der französische Außenminister sieht in Sputnik dazu  nur Propagandainstrument Putins zur Destabilisierung der westlichen Demokratien. In Belgrad erzählen Serben nicht ohne Schmunzeln, dass hier alles reibungslos laufe wie in Deutschland. Auf CNN ist man erstaunt, dass angesichts der deutschen Ingenieure und Autobauer die Regierung im Impfchaos versinkt.

 Inzwischen liefert die EU in 33 Länder. Vielleicht sollte Frau von der Leyen nicht zuerst an Burundi oder Bangladesch denken, sondern an die eigenen Bürger, denen sie verpflichtet ist. Bis es dazu kommt, sind Belgrad, London, Tel Aviv und viele andere vermutlich fertig mit dem Impfen. So blamiert Serbien mit seiner Effizienz die EU bis auf die Knochen!”

 

Pressekontakt:

Siegbert Droese, MdB

Emilienstraße 15
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 24746360
Telefax: +49 341 24746357

siegbert.droese@bundestag.de

 

Berliner Büro:

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Büro: Unter den Linden 50
Raum: 4 117

Telefon: +49 30 227 78435
Telefax: +49 30 227 70436

siegbert.droese@bundestag.de