AfD auf dem Weg zur Volkspartei

„980.000 Wähler hat die Union bei der Bundestagswahl 2017 an die AfD verloren. Die SPD 470.000 und die Linke 400.000.
Die Wählerwanderung bei der Bundestagswahl 2017 hat den etablierten deutschen Parteien massiv geschadet. Ansätze, die abgewanderten Wähler zurückzuholen, gibt es einige.“ (Focus online) Doch diese Ansätze werden ins Leere laufen!
Wie die Universität Leipzig in einer Studie richtig festgestellt hat, wird sich die AfD als starke politische Kraft in Deutschland etablieren.
Grund dafür: Die etablierten Parteien bieten keinerlei Lösungskonzepte zu den drängendsten Problemen dieses Landes.

Ein Umdenken bei der Migrations-, Religions-, oder Sicherheitspolitik im Sinne des Bürgers? Fehlanzeige!
Stattdessen fordern einzelne Parteien, wie etwa Leipzigs Linke, die freiwillige Aufnahme weiterer Migranten.
Die AfD ist somit eine willkommene Wahlalternative zu den volksfernen Altparteien!

Mit Blick auf die kommenden Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg, wird sich die AfD, gerade in Ostdeutschland, weiter in der Gesellschaft verankern.

Bezug zu: https://www.focus.de/politik/deutschland/studie-der-universitaet-leipzig-analyse-zeigt-afd-waehler-zurueckholen-ist-schwierig_id_9453711.html